Künftige Eurostaaten

Informationen zur Euro-Einführung künftiger Eurostaaten

Weg zur Euro-Einführung ist lang

Um der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion beizutreten und den Euro einführen zu können, muss ein Land zunächst Mitglied der Europäischen Union sein. Es kann dann dem Wechselkursmechanismus II beitreten und muss die sogenannten Konvergenzkriterien einhalten. Dazu haben sich die EU-Mitgliedsstaaten im Jahr 1992 mit dem Vertrag von Maastricht verpflichtet. Frühestens zwei Jahre nach Beitritt zum WKM II kann dann, mit Zustimmung der Europäischen Kommission, der Euro vom Mitgliedsstaat eingeführt werden.

Bis heute konnten seit der Euroeinführung im Jahr 2002 folgende Länder diese Kriterien erfüllen und die Gemeinschaftswährung einführen:

Nach aktuellem Stand planen folgende Länder eine Euroeinführung:

Überblick

Euroland
EU-Land mit WKM II
EU-Land ohne WKM II
Nicht EU-Mitglied mit Euro
Beitrittskandidat
potenzieller Beitrittskandidat




Der Euro gehört zu den weltweit wichtigsten Währungen.

 

In den kommenden Jahren werden sich weitere Länder an diesem gigantischen Projekt beteiligen, über dessen Verlauf wir sie auf unserer Webseite umfangreich informieren.

Neuigkeiten

Griechenland wackelt wieder

Januar 8, 2015 / 0 Kommentare

Wer wird 20. Mitgliedstaat in der Eurozone?

Januar 2, 2015 / 0 Kommentare

Wie lange bleibt das britische Pfund erhalten?

April 18, 2014 / 0 Kommentare

Polen will mit Euro-Einführung noch warten

November 23, 2011 / 0 Kommentare




nach oben