Vorteile der Europäischen Union – das ist bei einem Umzug ins europäische Ausland wichtig!

Zu den wesentlichen Grundgedanken der europäischen Idee gehört die Freizügigkeit. Wer im EU-Ausland leben und arbeiten möchte, hat jederzeit das Recht dazu. Somit ist der Umzug innerhalb der Europäischen Union bedeutend einfacher zu organisieren als das Auswandern in einen anderen Kontinent. Das bedeutet allerdings nicht, dass man auf Planung und Organisation gänzlich verzichten könnte: Auch innerhalb Europas gelten gesetzliche Rahmenbedingungen, an die man sich zwingend halten muss. Das gilt auch und insbesondere für Besonderheiten einiger EULänder. Hier sind die wichtigsten Aspekte, die jeder Auswanderer kennen muss.

Die Reise- und Aufenthaltsbestimmungen innerhalb der Europäischen Union

Alle EU-Bürger dürfen sich innerhalb der Europäischen Union frei bewegen. Es ist also jederzeit möglich, seine Siebensachen zu packen und ein Umzugsunternehmen mit dem Transport ins Ausland zu beauftragen – mehr dazu hier. Eine besondere Aufenthalts- oder Arbeitsgenehmigung ist dafür nicht erforderlich. Doch auch in einigen EU-Ländern muss man sich regelmäßig bei den zuständigen Behörden melden, wenn der Aufenthalt dort länger als drei Monate andauert.

Das Daueraufenthaltsrecht im jeweiligen EU-Ausland bekommt man, sobald man mindestens fünf Jahre ohne Unterbrechung dort gelebt hat. Mit der entsprechenden Bescheinigung, die man in der Regel allerdings aktiv beantragen muss, wird vom Behördengang bis zum Bankgeschäft vor Ort vieles einfacher. An den kommunalen Wahlen darf man als EU-Ausländer allerdings schon vorher teilnehmen. Hierfür ist lediglich ein fester Wohnsitz Voraussetzung.

Auch bei Sozialleistungen und Steuern sind einige Aspekte zu beachten

Sobald man als EU-Bürger in einem anderen EU-Land lebt und arbeitet, kann man auch die dortigen Sozialleistun empfangen. Allerdings kann sich die Regelung hinsichtlich der Kranken-, Renten- und Arbeitslosigkeit unter Umständen deutlich vom deutschen System unterscheiden. Umso wichtiger ist es, sich rechtzeitig vor dem Umzug über die Regelungen in der neuen Heimat zu informieren. Selbstverständlich wird man als Neubürger eines Landes dort auch steuerpflichtig.

Was ist beim Umzug ins europäische Ausland zu beachten?

Wenn der Umzugauf dem Landweg abgewickelt werden kann, ist die Abwicklung ähnlich wie innerhalb Deutschlands. Man mietet das zum Transportvolumen passende Fahrzeug, um den Umzug in Eigenregie durchzuführen. Alternativ kann man auch ein Umzugsunternehmen beauftragen, das sich auf Transporte ins jeweilige Land spezialisiert hat. Ein solches ist auch Ansprechpartner, wenn der Umzug auf dem Seeweg erfolgen muss, etwa nach Irland oder auf eine Baleareninsel. In einigen Fällen können Selbstfahrer auch eine Fährverbindung in Anspruch nehmen, um das Umzugsziel zu erreichen.

Ein Umzug ins Ausland braucht eine ausführliche Planung

Bereits bei einem Umzug innerhalb Deutschlands handelt es sich um ein Projekt, das sich nicht achselzuckend und nebenbei abwickeln lässt. Ins Ausland ist eine Monate vorher beginnende Planung sogar elementar, wenn man sich nicht bewusst ins Chaos stürzen will. Denn neben den bürokratischen Auflagen gilt es auch, die passende Wohnung zu finden und darauf zu achten, dass sie bei Ankunft des Möbeltransporters tatsächlich bezugsfertig ist.

Wenn ein Unternehmen umziehen will, gibt es oftmals eine ganze Abteilung, die sich mit der notwendigen Organisation befasst. Das ist für Privatumzüge so natürlich nicht machbar. Doch vielleicht gibt es in der Familie oder im Freundeskreis eine Person, die ausreichend viel freie Zeit zur Verfügung hat und organisatorisches Talent besitzt? Dann findet man hi9er genau den richtigen Ansprechpartner beziehungsweise die richtige Ansprechpartnerin, um dem Umzug ins europäische Ausland sorgenfrei entgegenblicken zu können. Denn die passende Person kann sich mit dem organisatorischen Teil befassen, während man selber nur noch die Umzugskisten packen muss. Wer seine private Organisationsabteilung zudem mit einem gewissen Budget ausstattet, braucht nicht einmal an erforderliche Schönheitsrenovierungen an der alten oder der neuen Adressen selbst zu denken. So kann man voller Vorfreude in den neuen Lebensabschnitt im europäischen Ausland durchstarten.